GT2

 

Vorwort:
Die GT2 Klasse ist die serienmäßigste Klasse in der RCK-KleinSerie.
Das verwendete Chassis stammt aus den 90er Jahren.
Die Motoren sind schwach, die Regler einfach und die Reifen in ihrem Griff begrenzt.
Es ist bewusst – neben der Untersetzung und den Kugellagern – KEINERLEI Tuning erlaubt um die Klasse so nahe wie möglich am Baukasten zu lassen.
Die dabei erzielten Rundenzeiten sind überschaubar. Reifen und Motor sind bewusst keine High-End Produkte.
Die GT2 Klasse verbindet Retro-Elemente mit dem Gedanken an absolute Serienmäßigkeit.
Langsam, aber mit mehren Leuten super schön zu fahren und mit absolut realistischer Optik!

 

Technisches Reglement – GT2

  1. Chassis: Es ist nur der Tamiya Porsche 911 GT2 TA-02SW zugelassen (Original (58172), Re-Release 1 (84399)oder Re-Release 2 (47321) ist egal)
  2. Mindestgewicht: freigestellt
  3. Motor: Tamiya Baukastenmotor Johnson RC 540-J (53689) Kennzeichnung 1060690 (aufgedruckt) oder Tamiya Baukastenmotor Mabuchi RS-540SH (ohne Zusatz von Buchstaben oder Zahlen)
  4. Lüfter: Wir empfehlen ganz dringend die Verwendung eines Motorlüfters, ggf. auch für den Regler. Die Befestigung des Lüfters ist freigestellt. Kühlkörper sind ebenfalls freigestellt.
  5. Regler: Tamiya TBLE-02S (45057) oder Hobbywing WP 1060 (30120201)
  6. Untersetzung: max. 69 : 23 (7.31 : 1) – kürzer ist erlaubt
  7. Karosserien: Tamiya Porsche 911 GT2
  8. Reifen vorn: Tamiya 50454 Slick mit Baukasteneinlagen (53113) => Baukasten
  9. Reifen hinten: Tamiya 50547 Slick mit Baukasteneinlagen => Baukasten
  10. Felgen vorn: alle 2-teiligen Tamiya Felgen mit geschraubtem Felgenstern in 26mm Breite
  11. Felgen hinten: alle 2-teiligen Tamiya Felgen mit geschraubtem Felgenstern in 30mm Breite (6mm Off-Set montiert)
  12. Differentiale: an der Vorderachse nur Kegeldifferential, an der Hinterachse nur Kugeldifferential
  13. Akku: Hardcase-LiPo rund mit Ladeschlußspannung 8.4V (= auch HV LiPos sind erlaubt, dürfen aber nicht über 8.4V geladen werden) explizit keine Shorty, Saddle Pack, Square oder normale rechteckigen Akkus.
  14. Akkuverschluß darf bearbeitet oder weggelassen und durch ein anderes Bauteil ersetzt werden. Chassiswanne darf  bearbeitet werden falls der Akku zu lang ist (nur dort, nicht aus anderen Gründen!) Die Akkugehäuse dürfen das äußere Ende der Chassiswanne nicht überragen.
  15. Haftmittel: freigestellt, geruchlos
  16. Tuning: Kugellager freigestellt, Speedgetriebe Tamiya 47328. Sonst NICHTS.
  17. Servo-Saver / Servohorn, Karosseriesplinte, Schrauben, Muttern, Scheiben, Gummiringe, Öle, Fette, Kleber und Steckverbindungen sowie Kabel freigestellt. Freigestellte Schrauben beinhaltet nicht Kugelbolzen, Kingpins, Radachsen, Lenkstangen oder spezielle Bundschrauben (z.B. Stoßdämpfer, Querlenker und Lenkung) sondern nur die „normalen“ Schrauben wie z.B. an Chassis und Getriebegehäuse.
  18. Getriebegehäuse in grau, blau, schwarz oder rot zugelassen, Lenkhebel in blau, grau und schwarz
  19. Der originale Heckspoiler (9004371) ist Pflicht, Spiegel freigestellt