GT-Sport

Vorwort:
Die GT-Sport Klasse basiert auf dem Gedanken, dass wir die Fahrer der beiden sicherlich gängigsten Tourenwagen Chassis (nämlich den Tamiya TT-01 und TT-02) unter einen Hut bekommen.
Das Reglement ist von Seiten des Chassis sehr offen gehalten. Wer möchte, kann hier mit einem serienmäßigen TT-02R wirklich SEHR glücklich werden. Wer möchte, kann seinen alten TT-01 (…jeder hat irgendwo einen!) ausfahren und wer möchte kann sein Auto auch extrem umbauen und mit allem aufrüsten was möglich ist. Ob man das braucht sei dahingestellt. Etwas einfaches reicht hier sicher auch.
Zusätzlich haben wir die preiswerten XPRESS XQ1S und XQ2S mit aufgenommen. Mit begrenzten Tuning- und Bastelmöglichkeiten kann in unserer schnellen Tourenwagenklasse jeder seinen Spaß haben.
Durch die freie Reifenwahl kann jeder fahren was er bevorzugt oder rumliegen hat.
Der vorgeschriebene Einheitsmotor und die maximale Untersetzung begrenzen das Wettrüsten an den entscheidenden Stellen.

Technisches Reglement – GT-Sport   Ab 01.02.2022

  1. Chassis: Zugelassen ist der Tamiya TT-01 mit originaler Wanne und TT-02 in allen Versionen mit schwarzer, nicht faserverstärkter Kunststoffwanne (51532). Das Chassis darf nicht bearbeitet werden und die Funktion muß erhalten bleiben. Des weiteren die XPRESS XQ1S und XQ2S Modelle.
  2. Spurbreite: max. 200mm
  3. Mindestgewicht: freigestellt
  4. Motor: RUDDOG RP540 17.5T Fixed Timing (Artikelnummer: RP-0155)                     Maximal Drehzahl von 20.000 1/min — siehe Allgemeiner Teil.
  5. Regler: Alle Regler die EFRA 0-Boost (Blinky-Modus) erfüllen im Boost-0-Modus sowie nicht verstellbare Regler ohne Timing
  6. Untersetzung: max. 5.0 : 1 – kürzer erlaubt
    z.B. TT01   55 : 28
           TT02   66 : 34 (48Dp)
           TT02   87 : 45 (64Dp)
           XPRESS   108 : 41 (64Dp)
                           82 : 31 (48Dp)
  7. Karosserien:
    GT-Karosserien, 2-türige Modelle deren Vorbild im GT-Rennsport eingesetzt wurden.
    Zusätzlich Supersportwagen (z.B. Porsche Carrera GT, Ferrari La Ferrari, Pagani Huarya und Co.) deren Einsatz im GT Rennsport denkbar wäre. (Liste unserer Shopartikel siehe unten)
    KEINE DTM, WRC, LMP, Tourenwagen oder Gruppe C Karosserien.
    Wichtigste Regel: Wir möchten, dass SCHÖNE und realistische Karosserien gefahren werden und schließen deshalb die gängigen Aero-Deckel aus.
    Sollte es im Einzelfall zu Unstimmigkeiten kommen, behalten wir uns das diskussionsfreie letzte Wort vor mit dem bestimmte Karosserietypen untersagt werden können.
    Fragt im Zweifel vorher bei uns an, bevor ihr euch Mühe macht und Kosten erzeugt.
  8. Flügel: max. Breite 195mm, Luftleitbleche max. 40 x 25mm, Höhe max. 10mm über dem höchsten Punkt des Dachs
  9. Räder: 1:10 Tourenwagen Hohlkammerreifen – Typ freigestellt, max. Außendurchmesser 65mm im Neuzustand
  10. Akku: 2S Hardcase-LiPo mit Ladeschlußspannung 8.4V (= auch HV LiPos sind erlaubt, dürfen aber nicht über 8.4V geladen werden)
  11. Haftmittel: freigestellt – geruchlos
  12. Tuning:
    Tamiya TT01 und TT02 freigestellt, jedoch muss die schwarze Kunststoffwanne unbearbeitet erhalten bleiben (Ausnahme: Akkufach zur Aufnahme von eckigen 2S Hardcase Akkus)
    XPRESS XQ1S und XQ2S: erlaubt sind Mittelmotor Conversion Kit (XP-10690), Doppelgelenkkardans (XP-10166) incl. der hierfür benötigten Lager 5x10x3, Stabilisator-Set (XP-10326), Aufhängungshalter hinten (RR) (XP-10124 und XP-10200) mit den passenden Einsätzen (XP-10127). Radmitnehmer, Federn und Zahnriemen sind freigestellt. Kunststoff-Aufhängungsteile (Querlenker, C-Hub und Radträger incl. dem notwendigen Befestigungsmaterial) sind in allen Varianten der XPRESS XQ Modelle zugelassen. Der XQ1S darf mit allen serienmäßigen Teilen des XQ2S nachgerüstet werden, und umgekehrt. Servo-Saver / Servohorn, Karosseriesplinte, Schrauben, Muttern, Scheiben, Gummiringe, Öle, Fette, Kleber und Steckverbindungen sowie Kabel freigestellt. Freigestellte Schrauben beinhalten nicht Kugelbolzen, Kingpins, Radachsen, Lenkstangen oder spezielle Bundschrauben (z.B. Stoßdämpfer, Querlenker und Lenkung) sondern nur die „normalen“ Schrauben wie z.B. an Chassis und Getriebegehäuse.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Immer wieder taucht die Frage auf, welche Karosserien denn genau in der GT-Sport Klasse legal wären. Wir können dafür keine vollständige Liste erstellen, da es natürlich auch Karosserien gibt die dem GT-Sport Reglement entsprechen, allerdings nicht mehr erhältlich sind oder vielleicht auch einfach nur von uns nicht geführt werden. Als Anhaltspunkt haben wir dennoch eine Liste aller bei RC-KleinKram Stefan Klein gelisteten 190mm und 200mm Tourenwagen Karosserien erstellt und euch dort eine Markierung gesetzt wenn diese Karossen GT-Sport legal sind. WICHTIG: Diese Liste ist NICHT vollständig. Sie bezieht sich nur auf die bei UNS erhältlichen Karosserien. Die vordere Spalte zeigt die GT-Sport Legalität und die hintere die VTA Legalität.
    Karosserie in der Liste angekreuzt = legal, nicht angekreuzt = nicht legal, Karosserie nicht auf der Liste = Legalität anfragen               Karosserieliste Stand 12.01.2022